Bienenwachstücher easy peasy selbstgemacht

Mittlerweile ein richtiger Trend in der „Zerowaste“-Bewegung sind Bienenwachstücher. Sie ersetzen Frischhaltefolie, sind dabei langlebig und somit umweltfreundlich. Wir machen sie schon seit einer ganzen Zeit selbst. Das geht ganz einfach und das Ergebnis ist sehr hübsch anzusehen.

Oft muss nachproduziert werden, da sie sich super als kleines Geschenk oder Mitgebsel für Freunde und Familie eignen. Auch in diesem Sommer, passend zur Picknick-Zeit, habe ich einen ganzen Schwung neuer Wachstücher gemacht.

smart

 

Dafür eignen sich alte Stoffreste: am besten dünne und nicht zu schwere Bio-Baumwollstoffe. Denn, wenn der Stoff dick und grob ist, wird die Wachsschicht schwer und fest. Zudem nehme ich eine große Metallschüssel (lässt sich einfacher reinigen), zwei alte Wäscheklammern, Zeitungspapier als Unterlage und natürlich Bienenwachs.

Das Bienenwachs sollte am Besten regional gekauft werden (kann aber im Notfall im Netz bestellt werden) und frei von Chemikalien und anderen Zusätzen sein. Ich bekomme meine naturbelassenen Bienenwachsplatten glücklicherweise direkt bei uns im Dorf.

Diese Wachsplatten zerkleinere ich – je nach Bedarf -, gebe sie in die Metallschüssel und diese in ein Wasserbad. Dort lasse ich den Wachs bei mittlerer Hitze komplett schmelzen (der Wachs sollte keine Blasen schlagen!). Meine zugeschnittenen Stofftücher klemme ich eins nach dem anderen an den Enden zwischen die Wäscheklammern und tunke den Stoff jeweils komplett in den flüssigen Wachs. Beim Herausziehen gut abtropfen lassen! Der Wachs erkaltet sehr schnell und das fertige Bienenwachstuch kann zum Trocknen auf die zuvor ausgebreitete Zeitung gelegt werden.

smart

Wenn dicke Wachsstellen oder Tropfen vorhanden sind oder der Wachs ungleichmäßig am Stoff haftet, so empfiehlt es sich das Wachstuch zwischen zwei Blatt Backpapier zu legen und es gleichmäßig zu bügeln. Fertig!

Nun können die Tücher zum Einsatz kommen: ob als Verpackung für das Butterbrot, als anpassbarer Deckel für Schüsseln, als natürliche Verpackung für Käse und Wurst – es ist sehr vielfältig einsetzbar und ersetzt die klassische Frischhaltefolie voll und ganz.

Gereinigt werden die Tücher unter warmem Wasser, sie sind abwischbar und das Bienenwachs sogar antibakteriell. Diese schnell selbstgemachten und hübschen Tücher lassen uns eine Menge Müll einsparen und helfen im Alltag vielseitig. Sie können klein gefaltet gut im Einkaufskörbchen landen und somit sogar den „Zerowaste“-Einkauf verschönern.

smart


Ebenfalls hervorragend für die Wachstuch-Produktion eignen sich Omas alte Stofftaschentücher, sie bringen die perfekte Größe mit und sehen meist sehr hübsch aus! Oma würde staunen..

4 Kommentare zu „Bienenwachstücher easy peasy selbstgemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s