Kleiner Frühlingsgruß

Von Januar bis Februar zeigt sich das zarte Schneeglöckchen, so nun auch bei uns im Garten als kleiner Frühlingsgruß. Es treibt aus sobald der Frost vorbei ist und soll den Ende des Winters ankündigen. Ob dem so ist, das werden wir sehen..

Da das Schneeglöckchen nicht mehr ganz so häufig in der Natur vorkommt, steht es unter Naturschutz. Also freut euch, wenn ihr die kleinen weißen Blüten auch bei euch im Garten entdeckt.  Oder sorgt mit kleinen Blumenzwiebeln aus dem Fachhandel dafür. Sie sitzen gern unter Laubgehölz wie Buchenhecken oder Sträuchern, dennoch etwas sonnig. Die natürliche Vermehrung des weißen Glöckchens findet etwa durch Ameisen statt, die die kleinen Samen verteilen.

Wir freuen uns nun schon auf den schönen Frühling, all die Krokusse und Knospen, Tulpen und Osterglocken – aber vor allem auf die Sonne!