Am Sonntag ist Martinstag!

Für diejenigen, die das Laterne-Laufen noch vor sich haben: Hier ist unser mit viel Liebe gebasteltes Laternchen. Das Landkind hat mit viel Mühe die zuvor gepressten Blätter aufgeklebt und hat sein Igel-Licht voller Stolz durch das Dorf getragen.

Seitdem die Igel bei uns im Garten eingezogen sind, sind die kleinen Tierchen ein großes Thema bei uns – und somit gibt es selbstverständlich auch eine Igel-Laterne, die wir in diesem Jahr frei nach Schnauze gezaubert haben. Vielleicht konnten wir euch ja ein wenig inspirieren..

 

Was raschelt denn da?

Das Landkind hat am Abend einen kleinen Igel im Garten entdeckt. Dieser befand sich vermutlich auf Futtersuche, um sich bis zum Winter wieder eine ordentliche Fettschicht anzufuttern. Zum Glück finden sich im Garten genügend Insekten. Dieser kleine Freund war noch recht mager. Wir haben ihn ein Weilchen beobachtet..

20170608_174718

Als ihm das Landkind zu nah kam, hat der kleine Igel sich sofort eingerollt.  Nach einem kurzen Augenblick konnten wir ein quietschfideles Kerlchen beobachten – vielleicht auch ein kleines Igel-Mädchen.

20170608_175750

Unser kleiner Gartenbewohner wurde mit der Zeit sogar etwas neugierig. Um ihn noch etwas hervorzulocken und dem Landkind eine kleine Freude zu machen, haben wir ihm etwas zu Essen hingestellt. Nachdem er alles vernascht hatte, verschwand er wieder im dichten Gebüsch. Wir sind gespannt, ob er uns noch ein weiteres Mal besuchen kommt..

20170608_180039.jpg

Im Frühling und Herbst kann es schon einmal vorkommen, dass unsere kleinen Freunde nicht genügend Futter finden. Mit passenden Nahrungsmitteln können wir ihnen helfen: Gut verträglich ist ein Gemisch aus Katzenfutter, speziellem Igelfutter und Haferflocken. So können sich auch spätgeborene Jungigel noch ordentlich Speck für den Winterschlaf anfuttern!

Tiere, die verletzt sind müssen zum Tierarzt.