Oster-Kerzen

Nur noch wenige Wochen, dann kommt schon das Osterhäschen. Wir freuen uns sehr auf das Osterfest und den Frühling – haben schon fleißig bunte Eier aufgehängt und im Haus für den Einzug des Frühlings gesorgt. Um unsere Osternester aufzuhübschen, zum Verschenken und selbst bewundern haben das Landkind und ich kleine Oster-Kerzen gegossen.

20180309_134139

Dafür benötigten wir wirklich nicht viel: ein paar heile und gut ausgewaschene Eierschalen, etwas Bienenwachs und Kerzendocht. Außerdem eine alte Schale zum Wachs verflüssigen und ein paar Holzspieße.

20180309_135927

Die sauberen Eierschalen haben wir in ihren Karton gepackt und über dem heißen Wasserbad das Wachs geschmolzen. Währenddessen banden wir sechs kleine Dochte an Holzspieße und legten sie über die Schalen, dann kam das flüssige Wachs dazu – und nun musste das Ganze nur noch trocknen.

20180309_134131

Fertig waren die kleinen Eier-Kerzen, die nun eine hübsche Deko sind und gerne verschenkt werden. Im Bild oben fand eine der Kerzen ihren Platz in einem Oster-Present. Wir wünschen euch viel Freude beim Nachmachen!

Der Osterhase war da!

Was versteckt sich denn da im Nest? Unsere Lütte freut sich über drei neue Waldtiere von HolzTiger. Diese werden gerade fleißig gesammelt. Sie sehen nicht nur toll aus und lassen sich auch schon von Babys gut greifen, sondern werden sicher zu lang geliebten Spielgefährten. Die Tiere werden von Hand hergestellt und mit unbedenklichen Farben auf Wasserbasis bemalt. Ein schönes und vor allem schadstofffreies Holz-Spielzeug.